Band 7.1

März 1764 - April 1765: Der Sieg der Natur über die Schwärmerey, oder die Abentheuer des Don Sylvio von Rosalva. Comische Erzählungen.
Bearbeitet von Nikolas Immer.

Der Band vereint zwei Hauptwerke Wielands aus den Jahren 1764/65. Mit dem "Sieg der Natur über die Schwärmerey, oder die Abentheuer des Don Sylvio von Rosalva" (1764) wird sein erster, an die Tradition des cervantesken Schelmenromans anknüpfender Prosaroman geboten. Erzählt wird die Geschichte des heillos der Welt der Feenmärchen und Ritterromane verfallenen jungen Adligen Don Sylvio. Die Suche nach seiner Märchenprinzessin Donna Felicia entpuppt sich als Schwärmerkur: Ausgerechnet ein Märchen, die "Geschichte des Prinzen Biribinker", das erste deutsche Kunstmärchen überhaupt, bringt Heilung von Wunderglauben und überbordender Phantasie.

Die virtuos versifizierten "Comischen Erzählungen" - das Skandalon des Jahres 1765 - brachten Wieland den Ruf eines frivolen Rokokodichters und den Vorwurf der "Epikureischen Schweinheit" ein. Fortan war er der Dichter der Amoralität und Schlüpfrigkeit. Erst knapp zwanzig Jahre später wagt es der Autor, sich zu seinen erotisch-pikanten Erzählungen zu bekennen, die zu Recht als ein Höhepunkt der deutschen Rokokodichtung gelten.